Endspurt Ausbildung!

Wer noch keinen Ausbildungsplatz für 2015 gefunden hat, sollte am 19. September in das BiZ nach Neumünster kommen! In der Region gibt es noch viele freie Ausbildungsplätze. Bewerber, die flexibel und offen für Alternativen zum Traumberuf sind, haben beste Chancen auf einen Ausbildungsvertrag.

Die Ausbildungsexperten der Agentur für Arbeit, des Jobcenters, der Industrie- und Handelskammer und der Kreishandwerkerschaft Mittelholstein sind vor Ort und unterstützen die Vermittlung einer Ausbildungsstelle. Mit von der Partie sind ebenso viele Unternehmen und Organisationen, die noch kurzfristig Auszubildende suchen. Unter anderen nehmen teil:
Spedition Voigt
Segeberger Kliniken
Edeka
Bundeswehr
verschiedene Unternehmen aus den Bereichen Hotellerie und Gastronomie sowie dem Elektro- und Installationshandwerk.

So können Jugendliche durch Experten aus der Praxis auch verschiedene Berufe kennenlernen, an die sie bisher vielleicht noch nicht gedacht haben. Und wenn sie sich dann gleich bewerben, haben sie gute Chancen. Auf Wunsch checken die Ausbildungsexperten vor Ort Bewerbungsunterlagen und geben Tipps für das Vorstellungsgespräch.
Jugendliche, die noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind, kommen einfach in das Berufsinformationszentrum (BiZ) Neumünster. Das geht an diesem Tag ganz spontan und ohne vorherige Terminabsprache.
Nicht lange überlegen! Einfach reinschauen und Chancen nutzen!

Samstag, den 19.9.2015, 10-14 Uhr
Berufsinformationszentrum (BiZ), Brachenfelder Str. 45, Neumünster


Sparkasse Südholstein begrüßt neue Auszubildende

Start ins Berufsleben: 27 Frauen und Männer im Alter zwischen 16 und 23 Jahren haben jetzt bei der Sparkasse Südholstein ihre zweieinhalb- bis dreijährige Ausbildung begonnen. Die Sparkasse hält damit an ihrem hohen Engagement für den Nachwuchs fest. Mit insgesamt rund 80 Auszubildenden gehört sie zu den größten Ausbildungsbetrieben in Schleswig-Holstein.

Aus rund 400 Bewerbungen haben sich zehn Frauen und 17 Männer hervorgetan, von denen 21 Abitur oder Fachhochschulreife und sechs die Mittlere Reife haben. 25 von ihnen streben einen Abschluss als Bankkauffrau/-mann an sowie zwei den Bachelor of Science im Rahmen eines Dualen Studiums an der Elmshorner Nordakademie. Neben der fachlichen Qualifizierung liegt der Schwerpunkt auf der Förderung der Teamarbeit, der Eigeninitiative und des selbstständigen Arbeitens sowie der Kreativität. Die Auszubildenden wirken bei der Konzeption und Umsetzung selbst gewählter Projekte mit.

Das so genannte Warm-Up-Team, bestehend aus Auszubildenden des zweiten Lehrjahres, hat das einwöchige Einführungsseminar für die neuen Auszubildenden vorbereitet. Sie erhalten ausführliche Informationen über die Sparkasse, erwerben die ersten fachlichen Grundkenntnisse und werden in die Grundzüge des Kundenservices eingeführt. Wer sich durch seine Leistungen und sein Engagement auszeichnet, hat zudem die Chance auf die Teilnahme an der so genannten Azubi-Filiale. Hierbei übernehmen die Auszubildenden eine Woche lang eigenständig die Organisation und Beratung in einer Filiale.

Aktuell können künftige Schulabgänger sich für das nächste Ausbildungsjahr mit Beginn am 1. August 2016 über die Internetseite bewerben.
www.spk-suedholstein.de/karriere

mitteilen




Zurück

 
nach oben