DELTA RADIO CD-TIPP Juli 2013

Jimmy Eat World - Damage

Der Sommer steht in den Startlöchern und wird begleitet von Jimmy Eat Worlds siebtem Studioalbum „Damage“. Sänger Jim Adkins bezeichnet die zehn brandneuen Songs als erwachsener, als alles Bisherige. „Damage“ klingt laut, energetisch und macht Lust darauf, die Band bald live zu sehen.


Die Produktion des Albums ist diesmal nicht so sauber wie beim Vorgänger „Invented“. Der Fokus liegt eher auf den Texten, die durch Adkins zarte, aber trotzdem drückende Stimme direkt ins Ohr gehen. Akustik-Gitarren und zweistimmiger Gesang geben dem Album aber wieder den unvergleichlichen Jimmy Eat World-Charakter und lassen die Herzen von Emorock-Fans höher schlagen. Die vier Jungs aus Arizona bleiben ihrem Sound treu und beweisen auch diesmal wieder, dass sie uns einfach nicht enttäuschen können. Die erste Single „I Will Steal You Back“ zeigt handwerkliches Können gepaart mit der Gabe, Emotionen auszulösen, die schön und traurig zugleich sind.

Jimmy Eat World haben sich für die Produktion des neuen Albums wochenlang in Los Angeles verschanzt, um mit voller Konzentration etwas zu schaffen, von dem sie nun behaupten, wirklich stolz darauf zu sein. Darüber und über das Ergebnis freuen wir uns sehr und können „Damage“ nur empfehlen.
Rca Int. (Sony Music)

mitteilen




Zurück

 
nach oben