Buchbesprechungen

Jack London - Mord auf Bestellung

Eine ominöse Attentatsagentur übernimmt es, Morde auszuführen, wenn diese für gesellschaftlich gerechtfertigt angesehen werden. Aber dann kommt ein Auftrag, der ungewöhnlich ist, denn der Chef der Agentur selbst soll beseitigt werden.

Und da es dem Auftraggeber Winter Hall gelingt, die moralische Richtigkeit dieses Auftrags zu erweisen, nimmt dieser seinen mörderischen Lauf und die Jagd auf den Chef wird eröffnet. Ein wunderbarer Agententhriller aus der Feder des weltbekannten Abenteuerromanautors – das ist eine sehr, sehr schöne Überraschung. Zwar hat London das Buch, das auf einer Idee von Upton Sinclair basiert, um 1910 nicht beendet, aber gut zwei Drittel stammen aus seiner Feder. In den 1960er Jahren hat dann Robert L. Fish die spannende und lesenswerte Geschichte beendet.

Manesse 2016, 272 S.
24,95 Euro

mitteilen




Zurück

 
nach oben