Buchbesprechungen

Hanns-Josef Ortheil - Der Typ ist da

Unerwartet ist er plötzlich da: der venezianische Restaurator Matteo. In Venedig hat er die Kölner Studentin Mia flüchtig kennengelernt und ist ihrer Einladung gefolgt. Mia lebt mit zwei Freundinnen in einer WG. Ahnungslos nehmen sie den Fremden auf und spüren schnell, wie stark seine Gegenwart auf sie wirkt. Begeistert zeichnet er den Dom und sucht in der ganzen Stadt nach Spuren uralter Verbindungen zwischen dem Kölner Norden und dem venezianischen Süden, zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit. Dabei entdeckt er immer genauer die Abgründe seiner eigenen Existenz, ein Sog, der auch seine Mitbewohnerinnen erfasst. Als er zurück in die Heimat will, ist nichts mehr so, wie es einmal war. Und alle fragen sich: Wer ist Matteo? Ein brillanter Zeichner? Oder vielleicht sogar ein Engel, mit himmlischen und teuflischen Sphären vertraut und im Bunde? Und wer sind sie selbst? (hw)

Kiepenheuer & Witsch 2017, 320 S., 20 Euro

mitteilen




Zurück

 
nach oben