Buchbesprechungen

Früchtewampe – warum Obst und Gemüse dick machen!

von Romy Dollé

Da ist er! Der neueste Trend am Ernährungshimmel! Wir dürfen endlich mal wieder etwas Neues ausprobieren. Und natürlich ist unsere persönliche Liste mit do and don‘t wieder dem Zufügen und Streichen ausgesetzt. Gestrichen wird – na klar – Obst und Gemüse weitgehend und wenn noch nicht passiert, alles industriell verarbeitete. Zugefügt werden darf wieder – oh Wunder –Fleisch! Und warum soll das gut sein? Na, weil eine ausgewogene Ernährung, viel Schlaf und wenig Stress und vernünftige Bewegung immer gut sind, das weiß jeder Mensch. Danach zu handeln steht auf einem anderen Blatt.
Im vorderen Teil wird durch einen Quick-Check geführt, der zeigen soll, wie schnell Bauchumfang schmelzen und Wohlbefinden steigen kann. Darauf folgt die Anleitung zur umfassenden Ernährungsumstellung samt wissenschaftlich anmutendem Hintergrundwissen und einem kleinen Workout Teil.
Menschen mit Sendungsbewusstsein, die für sich eine Lösung ihrer (Ernährungs) Probleme gefunden haben, fällt es in unserer multimedialen Welt zunehmend leichter, diese persönlich passende Lösung breit zu streuen. Das ist einerseits löblich, birgt allerdings andererseits die Gefahr, Menschen zu Problemen zu verhelfen, die sie vorher gar nicht hatten.
Fazit: im Untertitel dieses Buches fehlt eindeutig das Wort kann, womit der Titel aber natürlich nicht halb so aufschreckend wäre. Und wer nach einer neuen Ernährungs- und Lebensweise, die viel persönliche Aufmerksamkeit erfordert, sucht, kann das ja mal probieren. Man kann allerdings auch nett und aufmerksam zu sich selbst sein, ohne dieses Buch vorher gelesen zu haben.

systemed Verlag, 19,99 Euro

mitteilen




Zurück

 
nach oben