Buchbesprechungen

Fische füttern – Roman von Fabio Genovesi

Fische füttern
Roman von Fabio Genovesi
Lübbe Verlag
19,99 Euro
Wer träumt nicht von der großen Liebe, von Freiheit, und ein bisschen Berühmtsein? Fiorenzo tut es. Auch wenn er Fiorenzo heißt, wofür er nichts kann, wie er versichert. Auch Mirko und Tiziana haben so ihre Träume und Pläne: eine Band, Radrennstar, internationale Karriere, von allem ein wenig oder etwas mehr.
Durch Zufall treffen diese drei in einem toskanischen Dorf aufeinander und geben so dem Ich-Erzähler Fiorenzo die Gelegenheit, ihre Geschichte zu erzählen.
Und genau das tut Fiorenzo. Der Leser darf dabei sein. Darf den toskanischen Sommer erleben, die Freude spüren, mit der die drei ihre Ziele verfolgen. Darf die Liebe erleben, die sich unweigerlich einstellt und auch wieder verschwindet und nicht zuletzt darf er beim Angeln dabei sein, was ein großes Privileg ist.
Fabio Genovesi wird in Italien als neuer Stern am Literaturhimmel gefeiert. Und er kann es wirklich. Diese Geschichte ist große Erzählkunst. Sie sprüht vor Lebensfreude, vermittelt das Leben mit großer Leichtigkeit, aber auch mit einer gewissen Eindringlichkeit.
Da kann sich Fabio Genovesi einer wachsenden Fangemeinde in Deutschland sicher sein.

mitteilen




Zurück

 
nach oben