Buchbesprechungen

Der Verrat

Thriller von Val McDermid, Droemer Verlag, 19,99 Euro

Entführt! Tatsächlich und unter den Augen seiner Adoptivmutter! Und das an einem der sichersten Orte auf der Welt, nämlich im Sicherheitsbereich von Chicago O’Hare. Stephanie Harker muss den kleinen Jimmy für einen Moment allein lassen und währenddessen hilflos zusehen, wie ein Mann Jimmy anspricht und ihn mitnimmt. Mehr noch: die Sicherheitskräfte halten sie für die Risikoperson, weil sie den beiden hinterher läuft.

So beginnt Val McDermids neuester Thriller. Es kostet Stephanie eine Menge Kraft und Überzeugung, das FBI auf seinen Irrtum hinzuweisen, und es gelingt auch nur, weil es tatsächlich einen Menschen, nämlich Special Agent Vivian McKuras, gibt, der ihr zuhören möchte. Denn Stephanie hat eine faszinierende Geschichte zu erzählen: Jimmy ist der Sohn ihrer verstorbenen Freundin Scarlett Higgins und Stephanie seit deren Tod anvertraut. Die beiden Frauen lernten sich kennen, weil Stephanie als Ghostwriterin für die B-Prominente die Autobiographie scheiben soll. Sie taucht dadurch tiefer in Scarletts turbulentes Leben ein, als ihr lieb ist, es entsteht allerdings auch bald eine herzliche Freundschaft zwischen den beiden Frauen. Sie werden ein gutes Team, das durch eine Reihe von Höhen und Tiefen zusammen hält.


Aber das ist noch lange nicht die ganze Geschichte! Val McDermid wechselt geschickt zwischen dem Gespräch Stephanies mit der FBI Frau McKuras, deren Ermittlungsergebnissen, die nicht nur nebenbei laufen und einem dritten Erzählstrang, in dem Stephanies eigene Biografie eine wichtige Rolle spielt. Wie und wem es letztendlich gelingt, diesen ungewöhnlichen Fall aufzuklären ist sehr verstörend aber absolut schlüssig und großartig! Und nein, dieses Buch ist KEIN Frauenroman!!!

mitteilen




Zurück

 
nach oben