Buchbesprechungen

Der Sandmann - Thriller von Lars Kepler

Ein Mann wird taumelnd und unzureichen bekleidet auf einer Eisenbahnbrücke aufgegriffen. 13 Jahre zuvor verschwinden zwei Kinder auf mysteriöse Weise. In einer psychatrischen Klinik trifft ein manipulierbarer Arzt auf einen Serienmörder in Isolationshaft.

Und der Schlüssel zu all diesen Fakten soll Kommissar Joona Linna sein?

Ja, so ist es wohl, denn auf Joona Linna hat es Jurek Walter, der Serienmörder, schon immer und noch immer abgesehen. Geschickt fädelt er ein, dass falsche Hinweise auftauchen, die nur Joona Linna versteht. Denn es geht um eine alte Schuld, genauer um eine alte Rache, vor der Joona Linna seine Familie bewahren möchte. Er sucht Hilfe bei seiner früheren Kollegin Saga Bauer, die nach einem alten Fall zwar noch nicht wieder diensttauglich ist, aber immer gerne undercover ermittelt. So lässt sie sich in die selbe Abteilung wie Jurek Walter einweisen. Allen Beteiligten ist klar, in welche Gefahr sich Saga damit begibt. Was das Ganze dann noch mit dem Mann auf der Brücke und mit dem Sandmann (Titel) zu tun hat, wird an dieser Stelle natürlich nicht verraten. Nur noch so viel: dem Autorenehenpaar, das unter dem Namen Lars Kepler schreibt, ist einmal mehr gelungen, einen vielschichtigen, atmosphärisch sehr dichten und hoch spannenden Thriller zu schreiben. Nicht zu vergessen den Cliffhanger im letzten Abschnitt, der hoffen lässt, Joona Linna in einem weiteren Fall zu begegnen.

mitteilen




Zurück

 
nach oben