Buchbesprechungen

Andreas Meyer/Ekkehard Drechsel - Hörspiel Vademecum

Bis in die Anfänge der 60er Jahre hinein war das Radio das Leitmedium – und das Hörspiel hatte seine Glanzzeit. Autoren wie Günter Eich oder Ingeborg Bachmann, um ungerechterweise nur zwei Lichtgestalten zu nennen, haben absolute Klassiker geschrieben, die von großen Regisseuren und Ensembles in einzigartiger Form realisiert wurden. Aber auch davor und danach wurde im Hörspielbereich Fantastisches geleistet und produziert. Andreas Meyer (Text) und Ekkehard Drechsel (Grafik) stellen das umfassend und eingehend sowie in visuell sehr ansprechender Form chronologisch mit Fokus auf die jeweiligen Autoren und Regisseure sowie Hörspiele dar. Dazu gibt es einen vorzüglichen Abriss zur Rundfunkgeschichte und einen 100 Seiten starken Hörspiel-Lexikon-Abschnitt. So lässt dieses Buch für alle, die sich für Hörspiele interessieren, nichts zu wünschen übrig.

Edition Typewriter, 320 S., 48,- Euro

mitteilen




Zurück

 
nach oben