Aus der Region

Karstadt nimmt Schließungspläne zurück

Die Sparkasse Südholstein wird mit Wirkung zum 1. Juli 2016 die Immobilie Am Großflecken im Zentrum von Neumünster erwerben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das Grundstück ist aktuell mit dem Karstadt-Warenhaus bebaut, das ursprünglich Ende Juni 2016 geschlossen werden sollte. Nach konstruktiven Gesprächen sowohl mit dem Alt- als auch dem Neueigentümer der Immobilie hat Karstadt die Entscheidung getroffen, das Haus mittelfristig weiter zu betreiben.

Die Sparkasse wird ein neues Nutzungskonzept erarbeiten, das der besonderen Lage des Objektes gerecht werden – zum einen mit der Anbindung an den Park und die Wasserseite; zum anderen mit dem Anschluss an die innerstädtische Einkaufslage. Vorgesehen ist, das derzeitige Karstadt-Haus durch einen neuen Gebäudekomplex zu ersetzen, der dann auch von der Sparkasse selbst genutzt wird. In diesem Komplex wird es Einzelhandelsflächen sowie attraktive Wohnungen geben.
Vorstandsvorsitzender Andreas Fohrmann erläutert dazu: „Wir kommen mit der Neuausrichtung unseres Hauses gut voran. Dazu gehört für uns auch die eigene Immobilienstrategie. Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserem Investment Am Großflecken Karstadt davon überzeugen konnten, in Neumünster zu bleiben.“

mitteilen




Zurück

 
nach oben