Aus der Region

Jazz im Park

und diesmal wird alles noch viel besser!

Das schöne kleine Festival im Park wurde immer schon für alle Gäste möglichst attraktiv gestaltet. In diesem Jahr allerdings wird in die Vollen gegrif- fen: Zelte werden uns schützen, eine neue Bühne soll für die Musiker beste Bedingungen bieten und das Programm ist ein echter Knaller.

Zur Eröffnung stehen um 15 Uhr CNIRBS auf der Bühne. Sie versprechen, mit der Energie eines Schnellkochtopfs in das Festival zu führen. Diese Band aus dem Hamburger Bereich machen ihr unverwechselbares Ding mit eigener Handschrift.

Im Anschluss wird etwa ab 17 Uhr das Alexandra Lehmler Quintett ein großartiges Programm bieten. Die bisherigen CD-Veröffentli- chungen wurden überall begeistert aufgenommen, die aktuelle CD Jazz, Baby! schlägt alles und war sicher auch ein guter Grund dafür, dass diese Ausnahmesaxofonistin den Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg in diesem Jahr erhält.

Und, noch nicht genug, ab etwa 19 Uhr gibt es ein weiteres Bonbon. The Willit Blend werden uns lebendige Improvisa- tionen und eine schon fast orchestral anmutende Klangfülle bieten. Die junge Band aus dem Kölner Raum sind ein echter Geheimtipp.

Und in den Pausen – eigentlich gibt es keine Pause – gibt es handgemachte Musik von Achim Erz. Dieser Song- writer und Pionier in Sachen Wohlfühl- Kammerpop wird mit Stücken seiner aktuelle CD Die goldenen Zeiten Über- gänge versüßen.

Wer will da zu Hause bleiben?!

Am 6. Juli, 15 Uhr, im Park hinter dem Caspar-von-Saldern-Haus Neumünster Eintritt frei, Spende erwünscht

 

 

mitteilen




Zurück

 
nach oben